Verformungsgrenzwerte im Holzbau

Empfehlungen für die Planung
BRUDERVERLAG Albert Bruder GmbH & Co. KG

Verformungsgrenzwerte im Holzbau

Buch
€ 29,00
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Versand
Innerhalb Deutschland: Versandkostenfrei
Details zu Lieferung, Versand und Zahlung

Wird geliefert in 2-4 Werktagen.

Verformungsgrenzwerte im Holzbau

Holzverformung richtig bewerten mit "Verformungsgrenzwerte im Holzbau – Empfehlungen für die Planung"

Das Fachbuch "Verformungsgrenzwerte im Holzbau - Empfehlungen für die Planung" stellt in kompakter, praxisgerecht aufbereiteter Form Grenzwerte für die Gebrauchstauglichkeit von Holzbauteilen zusammen. Es bietet dem Holzbauer, Zimmerer und Tragwerksplaner eine einzigartige Grundlage für die Bemessung von Holzbauteilen und fördert das Verständnis bezüglich wählbarer Bauwerksqualitäten und den Vereinbarungspflichten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.

 

Dabei ist die Thematik Verformungsgrenzwerte nicht neu:

Anforderungen an die Verformung von Bauwerken gibt es seit jeher. Sofern sie sicherheitsrelevant sind, sind sie in Bauordnungen, Bemessungsvorschriften oder sonstigen Regelwerken als öffentlich-rechtliche Regeln festgeschrieben. Anders aber ist es bei Qualitätsanforderungen, die nicht sicherheitsrelevant sind. Hier ist der Auftraggeber, sprich der Bauherr gefordert, eine Wahl zu treffen und die Anforderungen zu definieren. Mit anderen Worten bedeutet das: Wenn der Bauherr eine bestimmte Bauqualität haben möchte, so muss er diese mit seinen Bauausführenden vereinbaren. Genormte Qualitäten gibt es in Sachen Gebrauchstauglichkeit derzeit nicht.

Das Fachbuch "Verformungsgrenzwerte im Holzbau - Empfehlungen für die Planung" bietet Vorschläge zur Vereinbarung von Gebrauchstauglichkeitsgrenzwerten. Dazu nutzt der Autor Qualitätsklassen, die es der Bauherrschaft ermöglichen, entweder ein Gebäude in Premiumqualität oder lieber eine kostengünstige Standardqualität zu definieren. Die Bauherrschaft entscheidet also vorab, ob auf der Holzdecke später schwingungsempfindliche technische Geräte stehen werden oder es sich um die Decke eines Hühnerstalls handelt. Und selbst der scheinbar triviale Bauherrenwunsch nach modernen, großen Keramikfliesen kann bemessungsrelevant sein, denn sie vertragen oft nur sehr geringe Durchbiegungen und Schwingungen

Bibliografische Angaben

ISBN 978-3-87104-220-1
64 Seiten
Format: 17,0 x 24,0 cm
Aktualisierungsstand: 2015
0. Auflage

Aus dem Inhalt von "Verformungsgrenzwerte im Holzbau - Empfehlungen für die Planung":

  • Mangelfreiheit der Baukonstruktion,
  • Gebrauchstauglichkeit, Wahlfreiheit, Notwendigkeit zur Wahl,
  • Wahrnehmung von Verformungen,
  • Rechtslage,
  • Klasseneinteilung,
  • Zusammenstellung der Grenzwerte,
  • Uvm.

Autoren

  • Dipl.-Ing. (FH) Klaus Fritzen

    Dipl.-Ing.(FH) Klaus Fritzen war lange Zeit Herausgeber der Fachzeitschriften BAUEN MIT HOLZ und DER ZIMMERMANN, die beide im Bruderverlag erscheinen. Der Tragwerksplaner und Fachjournalist ist Autor unzähliger Fachartikel zum Holzbau. Sein Wissen und seine Erfahrungen hat er in zahlreichen Fachbüchern festgeschrieben. Unter anderem war er wesentlich an der Weiterentwicklung des Standardwerks Holzrahmenbau –Bewährtes Hausbausystem beteiligt.

    Alle Titel dieses Autors

Downloads

Liebe Kundin, lieber Kunde,

 

Sind Sie sich sicher, dass Sie den Warenkorb auf baufachmedien.de verlassen möchten, ohne Ihre Bestellung abzuschließen?

 

Sollten Sie Fragen zu den Produkten oder dem Bestellvorgang haben, erreichen Sie unseren Kundenservice

 

 

PS: Falls Sie bereits in Ihrem Kundenkonto angemeldet waren, speichern wir Ihren Warenkorb für den nächsten Einkauf.

Wir beraten Sie gerne

Kundenservice

 

Haben Sie noch Fragen?
Dann rufen Sie uns an: