Buch mit Download-Angebot

Rechtspraxis für Brandschutzplaner

Von:
Dr. Till Fischer
Juristische Fallstricke erkennen und vermeidenAn einen Brandschutzfachplaner werden hohe Anforderungen gestellt. Die Regelungen für Nachweisberechtigte und Prüfsachverständige treffen auf einen Wandel zu einer privatisierten Bauaufsicht. Die hieraus resultierende Unsicherheit ist groß. Von besonderer Wichtigkeit sind daher Grundkenntnisse bezüglich des „juristischen Parketts“, auf dem sich der Fachplaner bewegt.Mit diesem Fachbuch können Verträge effizient gestaltet und Haftungsfallen erkannt bzw. vermieden werden. Mit zahlreichen praxisbezogenen Fallbeispielen bietet der Autor konkrete Tipps und Hilfestellungen für die eigene Korrespondenz. Informative Abbildungen verdeutlichen zusätzlich den Sachverhalt. Musterschreiben am Ende des Buches und Hinweise zu Vertragsbausteinen erleichtern den Arbeitsalltag.   Rezension: "Dass sich ein Buch ausschließlich mit der Rechtssicherheit, bzw. Abschlüssen von Verträgen, bezogen auf den vorbeugenden Brandschutz, beschäftigt, war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Mit zunehmender Spezialisierung und Herauskristallisierung eines eigenständigen Leistungsbildes ist es auch nötig, dass sich dieses Fachgebiet im Hinblick auf die Ausgestaltung von Verträgen sowie den mit der Leistung verbundenen Risiken explizit befasst. Insofern ist es ein großer Verdienst des Autors, Dr. Till Fischer, diese Materie in dem neuen Werk des Feuertrutz Verlages ausführlich aufzuarbeiten. Die Probleme, die sich in der Phase der Akquise ergeben, werden ebenso behandelt wie die eigentliche Vertragsgestaltung. Genauso wie beim regulären Vertrag für die Erbringung von Planungsleistungen kommt auch beim Brandschutzvertrag der eindeutigen Beschreibung der Leistungen eine wichtige Rolle zu. Hierzu gibt der Autor umfassende  Analysen und Formulierungsvorschläge, beginnend von der Grundlagenermittlung mit der Prüfung des Bestandschutzes bis zur Durchführung der einzelnen Planungsphasen, einschließlich der Objektüberwachung. Im Teil B des Buches werden ausführlich die einzelnen Haftungstatbestände sowie die Grundsätze zur Haftungsvermeidung dargestellt. Dem Thema Brandschutz und Denkmalschutz ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Abgerundet wird das Werk von Musterverträgen für die  Fachplanung Brandschutz; dabei besteht auch die Möglichkeit, über ein elektronisches Log-in die Vertragsmuster direkt in die Büropraxis zu integrieren. Inhaltlich orientiert sich das Werk sehr an den Vorgaben des AHO zum Brandschutz; das entsprechende Werk aus der Schriftenreihe wird auch vollständig wiedergegeben. Aufgrund des frühen Redaktionsschlusses im letzten Jahr konnte der Autor noch nicht auf die Neuregelung in der HOAI eingehen, wonach Leistungen bezugnehmend auf den vorbeugenden Brandschutz Besondere Leistungen der Leistungsphase 2 darstellen, sofern sie Sonderbauten, Maßnahmen im Bestand, bzw. Abweichungen von der Bauordnung beinhalten. Da dies letztendlich aber nur bei der Honorierung eine Rolle spielt, sind die weiteren Ausführungen zur Gestaltung der entsprechenden Verträge und der Absicherung von Haftungsrisiken bei diesem doch sehr haftungsrelevanten Themenfeld weiterhin selbstständig gültig. Für alle diejenigen, die sich schwerpunktmäßig mit Brandschutz sowie der entsprechenden Ausarbeitung von Verträgen befassen, handelt es sich um eine sehr lesenswerte und zu beachtende Orientierungshilfe." (Rechtsanwalt Fabian Blomeyer, Geschäftsführer Recht und Verwaltung, Bayerische Architektenkammer)
Weitere Infos »
Ab 29,00 €
Preisangaben inkl. MwSt. zzgl. Versand.
Wird geliefert in 2-4 Werktagen.

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Juristische Fallstricke erkennen und vermeiden

An einen Brandschutzfachplaner werden hohe Anforderungen gestellt. Die Regelungen für Nachweisberechtigte und Prüfsachverständige treffen auf einen Wandel zu einer privatisierten Bauaufsicht. Die hieraus resultierende Unsicherheit ist groß. Von besonderer Wichtigkeit sind daher Grundkenntnisse bezüglich des „juristischen Parketts“, auf dem sich der Fachplaner bewegt.

Mit diesem Fachbuch können Verträge effizient gestaltet und Haftungsfallen erkannt bzw. vermieden werden. Mit zahlreichen praxisbezogenen Fallbeispielen bietet der Autor konkrete Tipps und Hilfestellungen für die eigene Korrespondenz. Informative Abbildungen verdeutlichen zusätzlich den Sachverhalt. Musterschreiben am Ende des Buches und Hinweise zu Vertragsbausteinen erleichtern den Arbeitsalltag.

 

Rezension:

"Dass sich ein Buch ausschließlich mit der Rechtssicherheit, bzw. Abschlüssen von Verträgen, bezogen auf den vorbeugenden Brandschutz, beschäftigt, war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Mit zunehmender Spezialisierung und Herauskristallisierung eines eigenständigen Leistungsbildes ist es auch nötig, dass sich dieses Fachgebiet im Hinblick auf die Ausgestaltung von Verträgen sowie den mit der Leistung verbundenen Risiken explizit befasst. Insofern ist es ein großer Verdienst des Autors, Dr. Till Fischer, diese Materie in dem neuen Werk des Feuertrutz Verlages ausführlich aufzuarbeiten. Die Probleme, die sich in der Phase der Akquise ergeben, werden ebenso behandelt wie die eigentliche Vertragsgestaltung. Genauso wie beim regulären Vertrag für die Erbringung von Planungsleistungen kommt auch beim Brandschutzvertrag der eindeutigen Beschreibung der Leistungen eine wichtige Rolle zu. Hierzu gibt der Autor umfassende  Analysen und Formulierungsvorschläge, beginnend von der Grundlagenermittlung mit der Prüfung des Bestandschutzes bis zur Durchführung der einzelnen Planungsphasen, einschließlich der Objektüberwachung. Im Teil B des Buches werden ausführlich die einzelnen Haftungstatbestände sowie die Grundsätze zur Haftungsvermeidung dargestellt. Dem Thema Brandschutz und Denkmalschutz ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Abgerundet wird das Werk von Musterverträgen für die  Fachplanung Brandschutz; dabei besteht auch die Möglichkeit, über ein elektronisches Log-in die Vertragsmuster direkt in die Büropraxis zu integrieren. Inhaltlich orientiert sich das Werk sehr an den Vorgaben des AHO zum Brandschutz; das entsprechende Werk aus der Schriftenreihe wird auch vollständig wiedergegeben. Aufgrund des frühen Redaktionsschlusses im letzten Jahr konnte der Autor noch nicht auf die Neuregelung in der HOAI eingehen, wonach Leistungen bezugnehmend auf den vorbeugenden Brandschutz Besondere Leistungen der Leistungsphase 2 darstellen, sofern sie Sonderbauten, Maßnahmen im Bestand, bzw. Abweichungen von der Bauordnung beinhalten. Da dies letztendlich aber nur bei der Honorierung eine Rolle spielt, sind die weiteren Ausführungen zur Gestaltung der entsprechenden Verträge und der Absicherung von Haftungsrisiken bei diesem doch sehr haftungsrelevanten Themenfeld weiterhin selbstständig gültig. Für alle diejenigen, die sich schwerpunktmäßig mit Brandschutz sowie der entsprechenden Ausarbeitung von Verträgen befassen, handelt es sich um eine sehr lesenswerte und zu beachtende Orientierungshilfe." (Rechtsanwalt Fabian Blomeyer, Geschäftsführer Recht und Verwaltung, Bayerische Architektenkammer)

Autor
Dr.TillFischer

Dr. Till Fischer, ist Rechtsanwalt bei Henkel Rechtsanwälte in Mannheim. Er ist außerdem Fachdozent für Brandschutz- und Baurecht. Zusätzlich ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen sowohl zum öffentlichen und privaten Baurecht als auch zum Brandschutz- und Denkmalschutzrecht.

Kundenbewertungen ()