DDH EDITION - Band 33: Ratgeber Metalldeckungen

DDH EDITION - Band 33: Ratgeber Metalldeckungen

Sonderheft
€ 20,00
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Versand
Innerhalb Deutschland: Versandkostenfrei
Details zu Lieferung, Versand und Zahlung

Wird geliefert in 2-4 Werktagen.

DDH EDITION - Band 33: Ratgeber Metalldeckungen

Formen, biegen, falzen, bördeln – der Werkstoff Metall lässt sich, bedingt durch unterschiedlichste Materialstrukturen, überall einsetzen. Die Verarbeitung fordert vom Dachdecker Präzision und Geschick. Der neue Ratgeber Metalldeckungen aus der DDH EDITION bringt den Dachhandwerker auf den neuesten Stand der Material- und Verarbeitungstechnik.

Bei der Verlegung von Bleiblechen gibt es unterschiedlichste Verbindungsmöglichkeiten. Der Ratgeber stellt die gängigsten Bleifalz-Verbindungen vor. Etwas „neumodischer“ hingegen ist der Werkstoff Titanzink (ZN). Als Legierung aus Zink, Titan und Kupfer kommt er als gewalztes Blech in den verschiedensten Größen zum Einsatz. Zumeist erfolgt die flächige Verbindung der einzelnen Bleche (Scharen) durch einfachen Falz, Steh- und Doppelstehfalz oder ¬einfachen liegenden Falz. Der Beitrag „Richtig befestigt“ zeigt, was bei der ¬Montage von Stehfalz¬scharen mit Haften zu beachten ist.

Auch das Weichlöten gehört zum grundlegenden Handwerkszeug des Dachdeckers. Doch oft ist das falsche Lötwasser zur Hand oder die zu verbindende Rinne ist vorbewittert. Das Sonderheft zeigt, wie die Naht beim Weichlöten perfekt gelingt und stellt ferner die Materialverbindungen, Lote und Flußmittel übersichtlich in einer Tabelle zusammen.

Das wohl modernste Metall im Bauwesen ist – neben Aluminium (Al) – der nicht rostende Edelstahl. Ab 1920 in der Medizin und Industrie eingesetzt, bekleidete Architekt William von Ahlen 1929 das stufenförmige Dach des Chrysler Building mit dem Metall. Bis heute kann man sich bei einem Besuch in New York von der Langlebigkeit des Stahls überzeugen. Der Ratgeber erläutert, warum sich Edelstahl für den Hochbau durchgesetzt hat und wie er verarbeitet wird.

Das brandheiße Thema „Brandschutzmaßnahmen und Vorschriften an vorgehängten hinterlüfteten Fassaden“ steht im Mittelpunkt des Beitrags „Dem Feuer trotzen“. Ausführliche Tests belegen, dass die VHF keineswegs gefährdet ist, wie zuweilen behauptet wird. Darüber hinaus erfährt der Leser, wie durch das Anordnen von horizontalen Brandsperren das Ausbreiten eines Feuers sinnvoll bekämpft wird.

Liebe Kundin, lieber Kunde,

 

Sind Sie sich sicher, dass Sie den Warenkorb auf baufachmedien.de verlassen möchten, ohne Ihre Bestellung abzuschließen? Sollten Sie Fragen zu den Produkten oder dem Bestellvorgang haben, können Sie von Montag bis Donnerstag zwischen 7:30 - 17:00 Uhr und Freitag zwischen 7:30 und 16:00 Uhr mit unserem Kundenservice unter 0221-5497-120 Kontakt aufnehmen.

 

PS: Falls Sie bereits in Ihrem Kundenkonto angemeldet waren, speichern wir Ihren Warenkorb für den nächsten Einkauf.

Wir beraten Sie gerne

Ansprechpartner

Haben Sie noch Fragen?
Dann rufen Sie uns an: